Home   Sonne & Mond   Kometen   2020

Welche Kometen sind 2020 sichtbar?

Wenn Sie in diesem Jahr einen Kometen erspähen möchten, bietet sich Ende Mai und Anfang Juni die beste Chance dafür.

Comet C/2011 L4 PanSTARRS on clear sky with forest in the foreground.

Komet C/2011 L4 PanSTARRS

©iStockphoto.com/MarcelC

Mai/Juni: Komet Swan

Zunächst drohte das Jahr 2020, wie bereits 2019, kein besonders aufregendes Kometen-Jahr zu werden. Doch dann entdeckte ein australischer Hobbyastronom Komet C/2020 F8, auch Komet Swan genannt. Dieser sollte Ende Mai und bis ca. 5. Juni in vielen Erdregionen sichtbar sein, auch in Europa. Wahrscheinlich benötigt man zur Sichtung des Kometen mindestens ein Fernglas – mit etwas Glück könnte man ihn an sehr dunklen Orten jedoch auch mit bloßem Auge erspähen.

Komet Swan ist direkt nach Sonnenuntergang in der Nähe des Sterns Capella im Sternbild Fuhrmann (Wagenlenker) Richtung Norden zu sehen. Finden Sie das Sternbild Fuhrmann auf unserer interaktiven Himmelskarte (es befindet sich knapp oberhalb der Sonne) und klicken Sie auf den hellsten Stern – das ist Capella.

Weitere Kometen 2020

Auch die Sichtbarkeit der anderen vorhergesagten Kometen kann durch Ausbrüche unerwartet zunehmen. Zudem werden ständig neue Kometen entdeckt.

Mai: 2017 T2 (PanSTARRS)

Dieser vom Panoramic Survey Telescope and Rapid Response System (PanSTARRS) in Hawaii entdeckte Komet bewegt sich in der ersten Jahreshälfte langsam über den Himmel. Am 24. Mai 2020 passiert er die Galaxie Messier 81 im Sternbild Großer Bär und erreicht seine maximale erwartete Magnitude von 8. Kometen dieser Magnitude können mit einem Fernglas gesichtet werden.

Zweite Jahreshälfte: 29P/Schwassmann-Wachmann

Mit einer erwarteten Magnitude von 13 ist die Sichtung dieses Kometen zunächst nur mit recht kraftvollen Teleskopen möglich. In den vergangenen Jahrzehnten wurden bei diesem Objekt jedoch vermehrt Ausbrüche registriert, seine Sichtbarkeit könnte sich also noch verbessern.

Der Komet wurde 1927 von Arnold Schwassmann und Arno Arthur Wachmann an der Hamburger Sternwarte in Bergedorf entdeckt.

Themen: Sonne, Weltraum, Sonnensystem, Astronomie