Home   Tagerechner   Hilfe

Tagerechner – Hilfe

Der Tagerechner addiert oder subtrahiert, ausgehend von einem wählbaren Datum, eine beliebige Anzahl von Tagen, Wochen, Monaten und Jahren.

Anleitung

  1. Geben Sie unter Anfangsdatum zuerst das Datum ein, das als Ausgangspunkt für Ihre Berechnung dienen soll. Sie können
    • das Datum in die Felder eingeben,
    • auf das Kalendersymbol klicken und das Datum im Kalender wählen
    • oder auf Heute klicken, um das aktuelle Datum zu verwenden.
  2. Unter Plus/Minus können Sie festlegen, ob addiert oder subtrahiert werden soll.
  3. Geben Sie die Anzahl Jahre, Monate, Wochen und Tage ein, die addiert bzw. subtrahiert werden sollen.
  4. Klicken Sie dann auf Berechnen, um das Ergebnis zu sehen.

Das Ergebnis

Das Resultat Ihrer Berechnung wird auf derselben Seite unterhalb der Eingabefelder angezeigt. Der Kalender unterhalb bietet eine Übersicht der Zeitspanne zwischen Anfangsdatum und dem Ergebnis. Das Startdatum ist hier blau markiert, das Ergebnis gelb.

Weitere Optionen

Wiederholen

Aktivieren Sie Wiederholen und geben Sie eine Nummer in das Feld ein, um die oberhalb eingegebene Anzahl von Tagen und anderen Zeitspannen mehrmals zu addieren bzw. subtrahieren.

Beispiel: Um die Daten 11, 22, 33 und 44 Tage vom Anfangsdatum zu berechnen, geben Sie bei Tage eine 11 ein, setzen Sie einen Haken in das Kästchen neben Wiederholen und schreiben Sie eine 4 in das Feld daneben.

Uhrzeit angeben

Klicken Sie auf Uhrzeit angeben, um zum Zeitpunkt-Rechner zu gelangen. Dort können Sie zusätzlich zum Datum eine Uhrzeit angeben und neben Tagen und größeren Zeiteinheiten auch Stunden, Minuten und Sekunden addieren oder subtrahieren.

Nur Werktage/Feiertage berücksichtigen

Klicken Sie auf Nur Werktage/Feiertage berücksichtigen, um zum Arbeitstagerechner zu gelangen. Dort können Sie Werktage oder arbeitsfreie Tage addieren oder subtrahieren.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Warum stimmt das Ergebnis nicht?

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Rechner ein falsches Ergebnis liefert. Die Struktur des Kalenders bedeutet jedoch, dass es mitunter zu unerwarteten Ergebnissen kommen kann.

Grundsätzlich werden bei der Berechnung größere Zeiteinheiten wie Monate vor kleineren Zeiteinheiten berücksichtigt. Verwirrung stiftet dabei manchmal die Tatsache, dass manche Monate 31, andere jedoch nur 30 oder 28 Tage haben.

Beispiel: Addieren Sie einen Monat und einen Tag zum 1. März, lautet das Ergebnis erwartungsgemäß 2. April (1. März 1 + 1 Monat = 1. April; 1. April + 1 Tag = 2. April). Addieren Sie jedoch einen Monat und einen Tag zum 28. Februar – in einem Gemeinjahr (kein Schaltjahr) der Tag vor dem 1. März – landet der Rechner auf dem 29. März, also vier Tage vor dem 2. April.

Der Grund: Der Rechner addiert zunächst einen Monat, um vom 28. Februar zum 28. März zu gelangen. Dann wird ein Tag addiert und das Ergebnis lautet 29. März. Würde der Rechner zuerst die Tage addieren, wäre das Ergebnis der 1. April (28. Februar + 1 Tag = 1. März; 1. März + 1 Monat = 1. April).

Dies mag zunächst unlogisch wirken, aber es gibt in unserem Kalendersystem keine bessere Lösung für dieses Problem.

Gibt es bei einer Berechnung mehrere mögliche Resultate, wird das zusätzliche Ergebnis als Alternatives Ergebnis angezeigt.

Wie geht der Rechner mit den unterschiedlichen Längen der Monate um?

Der Rechner ist darauf ausgelegt, beim Addieren oder Subtrahieren von Monaten die Tageszahl zunächst beizubehalten, soweit dies möglich ist.

Beispiel: Wenn ein Monat zum 10. Januar addiert wird, lautet das Ergebnis 10. Februar. Ebenfalls lautet das Ergebnis 10. März, wenn ein Monat zum 10. Februar addiert wird – obwohl sich die Anzahl von Tagen in den beiden Beispielen unterscheiden, da der Januar mehr Tage hat als der Februar.

Diese Vorgehensweise stößt dann an ihre Grenzen, wenn es sich um die letzten Tage eines Monats handelt. So ändert sich die Tageszahl zwangsläufig, wenn man einen Monat zum 31. August addiert: Der September hat nur 30 Tage, das Ergebnis lautet also 30. September.

Warum werden die Felder für Tag, Monat und Jahr in der falschen Reihenfolge angezeigt?

Sie können Sie Reihenfolge der Felder für Tag, Monat und Jahr unter Kurzes Datum im Menü Einstellungen und Formate festlegen.

Muss ich für jede Berechnung von vorne beginnen oder kann ich meine Angaben bearbeiten?

Berechnungen können jederzeit angepasst werden. Scrollen Sie einfach ganz nach oben oder klicken Sie auf Ändern und ändern Sie Ihre Angaben.

Warum werden die falschen Wochentage angezeigt?

Der Rechner berücksichtigt den Übergang vom julianischen Kalender zum gregorianischen Kalender. Geben Sie ein Jahr ein, in dem das alte Kalendersystem noch in Benutzung war, stimmen die Wochentage nicht mit denen im heutigen Kalender überein.

Die Kalenderreform fand je nach Land in unterschiedlichen Jahren statt. Sie können das für diese Berechnung verwendete Land im Einstellungsmenü ändern.

Wie funktioniert der Algorithmus? Können Sie mir helfen, meinen eigenen Algorithmus zu erstellen?

Wir sind ein kleines Team und haben bereits alle Hände voll damit zu tun, diese Webseite zu betreiben. Deswegen haben wir leider nicht die Möglichkeit, detaillierte Informationen zu unseren Algorithmen oder Hilfestellungen für Ihre eigenen Projekte zu liefern. Wir beantworten jedoch sehr gerne Ihre Fragen zur Benutzung unserer Anwendungen.

Welche Daten- und Zeitrechner gibt es auf timeanddate.de?

  1. Zeitspanne zwischen zwei Daten berechnen:
  2. Tage oder andere Zeiteinheiten addieren oder subtrahieren:

Weitere Einstellungen & Optionen

timeanddate.de – Anleitung

Infos über Einstellungen, Optionen, Nutzungsbedingungen, Werbung und mehr finden Sie hier.

Werbung
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Noch Fragen? Unser Support-Team hilft Ihnen gerne!

Wir freuen uns über Ihr Feedback.