Raksha Bandhan

Bei Vollmond im Monat Shravana feiern Hindus weltweit Raksha Bandhan (auch Rakhi Purnima oder Rakhi). Das Fest ist der Beziehung zwischen Geschwistern gewidmet und wird im Volksmund auch das “Fest der Bruder und Schwester” genannt. Im Gregorianischen Kalender fällt es auf einen Tag im Juli oder August.

Das Rakhi soll den Bruder beschützen.

©iStockphoto.com/ajaykampani

Traditionen, Events und Bräuche

Mädchen und Frauen knüpfen ihren Brüdern traditionell ein Armband (Rakhi) aus roten, gelben und goldenen Baumwoll- oder Seidenfäden und Amuletten, auf denen nicht selten ein Swastika zu sehen ist. Nachdem das Rakhi mit Gebeten für Glück und Wohlstand gesegnet wurde, binden sie es dem Bruder ans Handgelenk. Im Gegenzug werden Schwestern mit Geschenken wie Schmuck oder Geld bedacht. Traditionell verbindet der Bruder die Geschenkübergabe mit dem Versprechen, seine Schwester immer zu beschützen. Dieser Schwur hat dem Fest seinen Namen eingebracht: Raksha Bandhan heißt wörtlich “Versprechen des Schutzes”.

Nach diesem Ritual versammelt sich oft die ganze Familie, um die Verbindung zwischen Bruder und Schwester mit einem Festmahl, Geschenken, Musik, Tanz und dem Erzählen alter Familiengeschichten zu feiern.

In Nepal wird Raksha Bandhan nicht nur von Hindus, sondern auch von Buddhisten gefeiert. Dort verteilen Brahmins die Rakhis, die dann bis zum Diwali-Fest getragen werden.

Sind die Geschäfte geschlossen?

Raksha Bandhana ist in Indien ein eingeschränkter Feiertag. Je nach Region können Ämter, Banken und Geschäfte geschlossen sein.

Hintergrund

Raksha Bandhana hat mehrere Geschichten und Legenden inspiriert. So wird erzählt, dass Indra, der König des Himmels, einst die Schlacht gegen den Dämonen Vritra erst gewann, nachdem seine Frau ihm ein gesegnetes Armband geschenkt hatte.

Unser Team hat alle gelisteten Feiertage gewissenhaft recherchiert und bringt die Daten und Hintergrundinformationen laufend auf den neuesten Stand. Sollten Sie trotzdem einen Fehler entdecken, bitten wir um eine Nachricht.