Lag baOmer

Lag BaOmer ist ein jüdischer Feiertag, der am 18. Tag des jüdischen Monats Ijjar und damit am 33. Tag nach dem Pessachfest stattfindet. Der Tag gilt als ein fröhliches Fest, an dem die Einschränkungen der Trauerzeit (Omer-Tage) aufgehoben werden.

In Israel werden am Vorabend zum Lag BaOmer Lagerfeuer entzündet.

©iStockphoto.com/Greg Nicholas

Traditionen, Events und Bräuche

Lag BaOmer ist ein Freudentag inmitten einer Trauerperiode. Viele Menschen treffen sich an diesem Tag zum Picknick oder zum Tanz. Es finden viele Hochzeiten statt. Im Gegensatz zur Trauerzeit der 49 Omer-Tage darf man sich an Lag BaOmer wieder die Haare schneiden. In der Siedlung Meron bekommen Dreijährige zu Lag BaOmer traditionell ihren ersten Haarschnitt. Vielerorts werden am Vorabend zum Lag BaOmer Lagerfeuer entzündet.

Hintergrund

Die 49 Tage zwischen dem Pessachfest und Schawuot werden Omer-Tage genannt. Das rituelle Zählen dieser Tage heißt Omer-Zählen. Diese Periode gilt heute als Zeit der Trauer, in der Juden einer Begebenheit aus dem Leben von Rabbi Akiba (ca. 50 - 135 n. Chr.) gedenken, eines Gelehrten jüdischen Rechts. Laut Überlieferung sollen 24.000 seiner Schüler einer Seuche zum Opfer gefallen sein, weil sie sich gegenseitig keinen gebührenden Respekt entgegengebracht hatten. Die Seuche soll am 33. Tag der Omer-Zählens zu Ende gegangen sein - an diesem Tag wird heute der Freudentag Lag BaOmer gefeiert.

Unser Team hat alle gelisteten Feiertage gewissenhaft recherchiert und bringt die Daten und Hintergrundinformationen laufend auf den neuesten Stand. Sollten Sie trotzdem einen Fehler entdecken, bitten wir um eine Nachricht.