Vatertag

Der Vatertag wird in vielen Ländern der Erde gefeiert. Meist fällt er auf den 3. Sonntag im Juni – in Deutschland und vielen anderen Ländern werden die Väter jedoch an einem anderen Tag geehrt. Der Vatertag ist ein Anlass, auf die Bedeutung der Väter für ihre Kinder und für die Gesellschaft als Ganzes hinzuweisen.

Am Vatertag stehen die Väter im Mittelpunkt.

©iStockphoto.com/ArtisticCaptures

Traditionen, Events und Bräuche

Der Vatertag ist ein relativ junger Feiertag. Deswegen variieren die Rituale von Region zu Region und von Familie zu Familie. Viele Kinder bedenken ihre Väter am Vatertag mit kleinen Geschenken. Leben die Kinder nicht mehr bei den Eltern, besuchen sie den Vater oder rufen ihn an. In manchen Kulturen können aber auch große Feiern zu Ehren der Väter in einer Großfamilie abgehalten werden.

In manchen Ländern wird der Begriff des Vaters auch freier interpretiert. In Thailand fällt der Vatertag zum Beispiel auf den 5. Dezember - den Geburtstag des Königs.

Sind die Geschäfte geschlossen?

Der Vatertag ist in nur wenigen Ländern ein gesetzlicher Feiertag. In Deutschland ist dies der Fall, da er auf Christi Himmelfahrt fällt. Dasselbe gilt für Thailand, wo am selben Tag der Geburtstag des Königs gefeiert wird. In den meisten anderen Ländern fällt der Vatertag auf einen Sonntag.

Hintergrund

Der Vatertag in seiner heutigen Form hat seinen Ursprung in den USA, wo er bereits seit 1910 auf den 3. Sonntag im Juni fällt. Eine gewisse Sonora Smart Dodd setzte sich dort im frühen 20. Jahrhundert für die Etablierung eines Tages zu Ehren der Väter ein. Als Inspiration diente ihr dabei der Muttertag.

Unser Team hat alle gelisteten Feiertage gewissenhaft recherchiert und bringt die Daten und Hintergrundinformationen laufend auf den neuesten Stand. Sollten Sie trotzdem einen Fehler entdecken, bitten wir um eine Nachricht.