Home   Sonne & Mond   Finsternisse   Neumayer-Station III, Antarktis
Flagge von Antarktis

Nächste Sonnen- oder Mondfinsternis in Neumayer-Station III, Antarktis

16. Mai 2022, 04:11
Max. Verdunkelung in Neumayer-Station III
Art (global): Totale Mondfinsternis
Art (lokal): Totale Mondfinsternis, in Neumayer-Station III
Beginn: Mo, 16. Mai 2022, 01:32
Maximum: Mo, 16. Mai 2022, 04:11 1,413 Magnitude
Ende: Mo, 16. Mai 2022, 06:50
Dauer: 5 Stunden, 19 Minuten
Ort

16. Mai 2022 — Totale Mondfinsternis — Neumayer-Station III

Beginn der Live-Animation dieser Finsternis:
Live-Animation dieser Finsternis ist beendet.
Sie verwenden einen veralteten Browser. Um die Animation zu sehen, aktualisieren Sie ihn bitte oder benutzen Sie einen anderen. Alternativ können Sie sich auch die alte Animation anschauen hier klicken.

Die Simulation zeigt das ungefähre Aussehen der Finsternis in Neumayer-Station III. Die Phasen der Finsternis sind unterhalb gelistet. Alle Zeiten beziehen sich auf Ortszeit in Neumayer-Station III (UTC).

UhrzeitPhaseEtappeRichtungVertikalwinkel
01:32 Mo, 16. Mai
Halbschattenfinsternis beginnt Der Halbschatten der Erde berührt erstmals den Mond.Himmelsrichtung Nordnordwest 339°
36.3°
02:27 Mo, 16. Mai
Partielle Finsternis beginnt Der Kernschatten der Erde berührt erstmals den Mond; die beschattete Mondoberfläche erscheint rötlich.Himmelsrichtung Nordwest 323°
34.4°
03:29 Mo, 16. Mai
Totale Finsternis beginnt Der Kernschatten bedeckt den gesamten Mond, der als rötliche Scheibe am Himmel zu sehen ist.Himmelsrichtung Nordwest 307°
31.1°
04:11 Mo, 16. Mai
Max. Verdunkelung Der Mond ist dem Mittelpunkt des Erd-Kernschattens am nächsten. Himmelsrichtung Westnordwest 296°
28.4°
04:53 Mo, 16. Mai
Totale Finsternis endet Die ersten direkten Sonnenstrahlen erreichen wieder den Rand der Mondoberfläche.Himmelsrichtung Westnordwest 286°
25.4°
05:55 Mo, 16. Mai
Partielle Finsternis endet Der Kernschatten der Erde verlässt die Mondoberfläche.Himmelsrichtung West 272°
20.8°
06:50 Mo, 16. Mai
Halbschattenfinsternis endet Der Halbschatten der Erde verlässt die Mondoberfläche.Himmelsrichtung West 259°
16.5°

Wegen der Erdrotation scheint sich der Mond zu drehen und der Schatten entlang einer Kurve zu wandern.

Diese totale Mondfinsternis konnte von Neumayer-Station III aus in voller Länge gesehen werden. Eine totale Mondfinsternis wird auch Blutmond genannt, da sich der Erdtrabant während der Finsternis normalerweise rot verfärbt.


Finsternisse und Planetentransite in Neumayer-Station III

Sichtbarkeit in Neumayer-Station IIISichtbarkeit weltweit
5. Mai 2023 Halbschatten-MondfinsternisHalbschatten-Mondfinsternis Süd-/Osteuropa, Großteil von Asien, Australien, Afrika, Pazifik, Atlantik, Ind. Ozean, Antarktis
28. Okt 2023 Halbschatten-MondfinsternisPartielle Mondfinsternis Europa, Asien, Australien, Afrika, Nordamerika, Nord-/Ostsüdamerika, Pazifik, Atlantik, Ind. Ozean, Arktis, Antarktis
25. Mär 2024 Halbschatten-MondfinsternisHalbschatten-Mondfinsternis Süd-/Westeuropa, Ost in Asien, Großteil von Australien, Großteil von Afrika, Nordamerika, Südamerika, Pazifik, Atlantik, Arktis, Antarktis
18. Sep 2024 Partielle MondfinsternisPartielle Mondfinsternis Europa, Süd-/Westasien, Afrika, Nordamerika, Südamerika, Pazifik, Atlantik, Ind. Ozean, Arktis, Antarktis
2. Okt 2024 Partielle SonnenfinsternisRingförmige Sonnenfinsternis Großteil von Südamerika, Pazifik, Atlantik, Antarktis

Datum anklicken = Details für Neumayer-Station III; Weltkarte anklicken = globale Infos zur Finsternis.

Alle Finsternisse 1900-2199