Home   Sonne & Mond   Finsternisse   Finsternis Häufigkeit

Wie oft gibt es eine Sonnenfinsternis oder Mondfinsternis?

Nächste Ringförmige Sonnenfinsternis: Do, 26. Dez 2019 … Animation

Nächste Finsternis: Merkurtransit – Mo, 11. Nov 2019 … Animation

Weltweit gibt es zwischen zwei und fünf Sonnenfinsternisse pro Jahr – aber die nächste totale Sonnenfinsternis in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ist ein Menschenleben entfernt.

Bird settling on a branch during an eclipse.

Partielle Sonnenfinsternis

Sonnenfinsternisse wie diese partielle Sonnenfinsternis gibt es jedes Jahr.

©iStockphoto.com/sieprawski

Wie oft ist Sonnenfinsternis?

Sonnenfinsternisse gibt es jedes Jahr mindestens zwei. Da der Mondschatten jedoch jedes Mal nur auf einen relativ kleinen Teil der Erdoberfläche fällt, vergehen an einem bestimmten Ort im Schnitt viele Jahre von einer Sonnenfinsternis zur nächsten.

Dies gilt insbesondere für totale, ringförmige und hybride Sonnenfinsternisse. Diese Spielarten der Sonnenfinsternis werden vom Kernschatten oder von der Antumbra des Mondes ausgelöst – und diese Schattentypen decken jeweils nur einen sehr schmalen Streifen auf der Erdoberfläche ab.

Sonnenfinsternis: Häufigkeit weltweit

In jedem Jahrhundert gibt es etwa 240 Sonnenfinsternisse, in den meisten Jahren finden irgendwo auf der Erde zwei Sonnenfinsternisse statt. Zwar sind bis zu fünf Sonnenfinsternisse pro Jahr möglich – diese Rekordjahre sind jedoch extrem selten. Zuletzt konnten im Jahr 1935 fünf Sonnenfinsternisse verzeichnet werden, das nächste Mal passiert das erst wieder im Jahr 2206.

Sonnenfinsternis: Häufigkeit in Deutschland

An einem bestimmten Ort vergehen durchschnittlich 375 Jahre zwischen zwei totalen Sonnenfinsternissen. In Deutschland gab es die letzte totale Sonnenfinsternis am 11. August 1999, als der Kernschatten des Mondes über Süddeutschland und Österreich zog. Die nächste totale Sonnenfinsternis gibt es in den deutschsprachigen Ländern erst wieder am 3. September 2081. Diesmal wird die Totalität, also die komplett verdunkelte Sonne, in Süddeutschland, in der Schweiz, in Liechtenstein und in westlichen Teilen Österreichs zu sehen sein.

Partielle Sonnenfinsternis ist weniger selten

Der zentrale Mondschatten ist jedoch immer von einem Halbschatten umgeben, welcher viel größere Gebiete abdeckt. Innerhalb dieses Schattentyps erscheint die Sonne teilweise verdeckt. In relativ großen Arealen um die totale, ringförmige und hybride Sonnenfinsternis herum kann man also eine partielle Sonnenfinsternis erleben.

Solche teilweisen Sonnenfinsternisse sind deswegen auch an einem bestimmten Ort weitaus weniger selten. So war die totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017 zwar nur in Nordamerika als totale Finsternis zu sehen; in einem kleinen Gebiet im Nordwesten Deutschlands war die Sonne an diesem Tag jedoch teilweise verdeckt – wenn auch nur sehr geringfügig.

Wie oft ist Mondfinsternis?

Mondfinsternisse sind häufiger als Sonnenfinsternisse – sowohl weltweit als auch an jedem bestimmten Ort auf der Erdoberfläche. Das liegt vor allem daran, dass eine Mondfinsternis von der gesamten Nachtseite der Erde aus gesehen werden kann. Dies gilt gleichermaßen für die totale Mondfinsternis, die partielle Mondfinsternis und die Halbschatten-Mondfinsternis.

Mondfinsternis: Häufigkeit weltweit

Pro Jahrhundert finden im Schnitt 380 Mondfinsternisse statt, in den meisten Jahren fällt der Erdschatten zwei- bis viermal zumindest auf einen Teil der Mondoberfläche. Mondfinsternisse kommen also etwas häufiger vor als Sonnenfinsternisse.

Mondfinsternis: Häufigkeit in Deutschland

Der Unterschied zwischen Mond- und Sonnenfinsternis ist besonders groß, wenn man die Häufigkeit an einem bestimmten Ort auf der Erdoberfläche betrachtet. Im Mittel vergehen von einer Mondfinsternis zur nächsten nur 2,5 Jahre.

Die letzte Mondfinsternis in Deutschland, Österreich und in der Schweiz war am 16. Juli 2019. Die nächste ist bereits am 10. Januar 2020.

Nächste Sonnenfinsternisse

Alle Finsternisse & Transite

Themen: Deutschland, Mond, Mondfinsternis, Schweiz, Sonne, Sonnenfinsternis, Österreich, Finsternisse, Astronomie

Der nächste Transit beginnt in

48Tage 16Std 50Min 4Sek

Merkurtransit

11. Nov 2019, 12:34 UTCMehr

Werbung




Auch interessant

Altmodische Uhr um 12 Uhr mittags

Was bedeutet AM und PM?

“We meet at 6pm sharp!” Müssen Sie früh aus den Federn oder können Sie sich bis zum frühen Abend Zeit nehmen? Wir verraten es Ihnen. mehr

Herbst Symbolbild mit rotem Laub

Herbst-Tagundnachtgleiche

Die Herbsttagundnachtgleiche markiert den kalendarischen Herbstanfang. Auf der Nordhalbkugel fällt sie in den September, südlich des Äquators in den März. mehr