Home   Sonne & Mond   Meteorschauer

Meteorströme – Meteorschauer 2017

Zu bestimmten Jahreszeiten gibt es besonders viele Sternschnuppen. Man spricht dann von Meteorströmen, Meteorschauern oder Sternschnuppenregen.

Illustration image

©iStockphoto.com/Clint Spencer

Wie schnell sind Sternschnuppen?

Planeten am Nachthimmel finden

Die wichtigsten Meteorströme

Klicken Sie auf die Links, um herauszufinden, wann und wo die Meteorströme zu sehen sind.

Hinweis: Der Radiant ist der Punkt am Himmel, aus dessen Richtung die Sternschnuppen zu kommen scheinen.

Quadrantiden – Dezember / Januar

Dieser Meteorstrom ist um Neujahr zu sehen, am besten auf der Nordhalbkugel der Erde. Normalerweise häufen sich die Sternschnuppen zwischen der letzten Dezemberwoche und dem 12. Januar. Die beste Nacht ist 3./4. Januar. Der Radiant liegt im Sternbild Bärenhüter in der Nähe des Großen Wagens bzw. des Großen Bären.

Lyriden – April

Da dieser Meteorschwarm zwischen 16. und 26. April auftritt, wird er auch “April-Lyriden” genannt. Die Sternschnuppen können von beiden Seiten des Äquators aus gesehen werden. Der Radiant liegt im Sternbild Leier.

Eta-Aquariiden – April / Mai

Ende April, Anfang Mai beschert uns der Meteorstrom der Eta-Aquariiden einen Sternschnuppenregen. Die Meteoroiden, die hier in der Erdatmosphäre verglühen, stammen vom Halleyschen Kometen. Die meisten Meteore sollten in der Nacht auf den 6. Mai zu sehen sein, am besten von der Südhalbkugel aus. Sterngucker sollten in Richtung des Sternbilds Wassermann schauen.

Perseiden – August

Die Perseiden brennen Mitte August ein kosmisches Feuerwerk am Nachthimmel ab, das etwa vom 11. bis 13. August seinen Höhepunkt erreicht. Die Sternschnuppen kommen aus der Richtung des Sternbilds Perseus.

Draconiden – Oktober

Im Oktober bewegt sich die Erde durch einen Schwarm von Meteoroiden, die der Komet 21P/Giacobini-Zinner auf seiner Umlaufbahn hinterlassen hat. Sie werden deshalb auch “Giacobiniden” genannt. Die Nacht auf den 8. Oktober ist normalerweise der beste Zeitpunkt, sie zu bestaunen. Der Radiant liegt im Sternbild Drache (am Kopfende).

Orioniden – Oktober

Wie die Eta-Aquariiden entstammen auch die Orioniden dem Halleyschen Kometen. Wer sie sehen will, schaut um den 21.-22. Oktober in Richtung des Sternbilds Orion.

Leoniden – November

Im November rasen die Sternschnuppen der Leoniden über unsere Köpfe hinweg. Am meisten Aktivität kann um den 17.-18. November erwartet werden. Die Meteore kommen aus der Richtung des Sternbilds Löwe.

Geminiden and Ursiden – Dezember

Der Dezember ist ein besonders guter Monat für Sternschnuppenfreunde – wenn das Wetter mitspielt. Die Geminiden sind in der ersten Monatshälfte, besonders um den 14. Dezember, im Sternbild Zwillinge zu sehen. Die Ursiden kommen in der zweiten Dezemberhälfte und erreichen ihren Höhepunkt um den 22.-23. Dezember. Ihr Radiant liegt im Sternbild Ursa Minor.

Themen: Astronomie, Meteorschauer, Sternschnuppen

Werbung

Meteorströme – Meteorschauer

  1. Quadrantiden
  2. Lyriden
  3. Eta-Aquariiden
  4. Perseiden
  5. Draconiden
  6. Orioniden
  7. Leoniden
  8. Geminiden
  9. Ursiden
  10. Sternschnuppen – Erklärung
  11. Meteor, Meteorit oder Meteoroid?
  12. Astronomische Ereignisse 2017 / 2018

Übersicht


Mondzeiten in Ihrer Stadt

Mondphasen in Ihrer Stadt

Wettervorhersage


Tag & Nacht Weltkarte

Tag & Nacht Weltkarte

Himmelskörper & Nachthimmel

  1. Azimut & Höhenwinkel: Himmelskoordinaten
  2. Sternschnuppen
  3. Sonnenfinsternis & Mondfinsternis
  4. Merkurtransit
  5. Mond fotografieren

Astrokalender

Auch interessant

Orthodoxer Kalender

Der orthodoxe Kalender ist eines der genauesten Kalendersysteme. Wie funktioniert er, welche Jahre sind Schaltjahre – und warum verwenden wir ihn nicht? mehr

Vollmond – Erklärung

Bei Vollmond ist die gesamte der Erde zugewandte Hälfte des Mondes beleuchtet. Wie entsteht ein Vollmond und wann ist der nächste in Ihrer Stadt? mehr

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.