Neujahrstag

An Silvester am 31. Dezember und dem Neujahrstag am 1. Januar feiern Menschen rund um die Welt den Anfang des neuen Jahres im Gregorianischen Kalender. Traditionell wird um Mitternacht das alte Jahr ausgezählt - zum Beispiel mit dem globalen Silvester-Countdown von timeanddate.de.

Fireworks blended over large clock face

Farbenfroher Abschied: Das alte Jahr runden viele Deutsche mit einer großen Party ab.

Traditionen, Events und Bräuche

An Silvester am 31. Dezember, dem letzten Tag des Jahres im Gregorianischen Kalender, finden in vielen Ländern unzählige Partys, Konzerte und Tanzveranstaltungen statt, mit denen in das neue Jahr hineingefeiert wird. In großen Städten gibt es auf öffentlichen Plätzen die größten Feierlichkeiten. Auf dem Times Square in New York und dem Trafalgar Square in London etwa versammeln sich zum Jahreswechsel jedes Jahr tausende Menschen, um das alte Jahr auszuzählen.

Traditionell werden die letzten Sekunden des Jahres gemeinsam heruntergezählt. Um punkt Mitternacht in der jeweiligen Zeitzone werden Feuerwerke abgebrannt. Viele Menschen haben sich zuvor auch selbst mit Böllern und Silvesterraketen eingedeckt, die sie jetzt anzünden. Oft wird mit Sekt auf das alte und das neue Jahr angestoßen. Besondern im englischen Sprachraum wird gemeinsam das Lied “Auld Lang Syne” angestimmt. Ein weit verbreiteter Brauch ist auch das Verfassen von guten Vorsätzen für das neue Jahr.

In manchen Ländern, zum Beispiel in Japan, erhalten Kinder zum Jahreswechsel Geschenke. In Schottland ist der Jahreswechsel unter dem Namen Hogmanay einer der wichtigsten Festtage. Dort ist es üblich, nach Mitternacht Freunde und Verwandte zu besuchen.

Während der frühen Morgenstunden des 1. Januars halten die Partys an - den Rest des Tages erholen sich deshalb viele Menschen vom Feiern.

Sind die Geschäfte geschlossen?

Silvester und Neujahr sind in vielen Ländern gesetzliche Feiertage. Ämter, Banken, Schulen und viele Geschäfte sind an diesen Tagen vielerorts geschlossen, und der öffentliche Verkehr wird eingeschränkt.

Hintergrund

Am 31. Dezember und 1. Januar wird der Jahreswechsel im Gregorianischen Kalender gefeiert. Da Papst Gregor XIII diesen reformierten Kalender erst im Jahre 1582 einführte und viele Gegenden ihn erst später akzeptierten (z.B. 1752 in Großbritannien und den USA), ist auch das Neujahrsfest, verglichen etwa mit vielen religiösen Feiertagen, eine relativ junge Tradition.

Obwohl der Gregorianische Kalender mittlerweile als weltweiter Standard gilt, verwenden viele Kulturkreise andere Formen der Zeitrechnung. Entsprechend finden dort die Neujahrsfeiern an anderen Daten statt. Zu erwähnen sind etwa die hinduistischen, chinesischen, koptischen, jüdischen und muslimischen Kalenderformen.

Auch interessant

Altmodische Uhr um 12 Uhr mittags

Was bedeutet AM und PM?

“We meet at 6pm sharp!” Müssen Sie früh aus den Federn oder können Sie sich bis zum frühen Abend Zeit nehmen? Wir verraten es Ihnen. mehr

Mondaufgang hinter drei Pferden auf einer Weide

Alte Monats- & Mondnamen

Früher unterteile man das Jahr anhand der Mondzyklen. Jeder Vollmond hatte einen eigenen Namen – auch im deutschen Sprachraum. mehr