Palmsonntag

Am Palmsonntag gedenken Christen weltweit des triumphalen Einzuges Jesu nach Jerusalem. Der Feiertag markiert den Beginn der Karwoche, die den Gründonnerstag und den Karfreitag umfasst und am Ostersonntag ihren Höhepunkt findet.

Palmzweige gelten als Symbol für die Königswürde.

Traditionen, Events und Bräuche

Gläubige Christen versammeln sich am Palmsonntag in Kirchen zum Gottesdienst. In vielen Ländern werden dabei Palmzweige an die Gemeinde verteilt. In Deutschland und anderen Ländern, in denen von Natur aus keine Palmen wachsen, müssen die Zweige anderer Pflanzen als Ersatz herhalten - zum Beispiel Saalweide, Buchsbaum oder Wachholder. Diese Zweige werden traditionell anschließend zuhause aufgehängt, als Grabschmuck verwendet oder rituell auf Feldern vergraben, um die kommende Ernte positiv zu beeinflussen. Teilweise werden die Zweige auch verbrannt. Die gesegnete Asche wird dann am Aschermittwoch für das Ritual des Aschenkreuzes verwendet.

In Spanien, besonders in Sevilla, finden am Palmsonntag und während der gesamten Karwoche große Prozessionen statt, um die Leidensgeschichte Jesu und seine Auferstehung zu veranschaulichen. In Italien versammelt sich vor vielen Kirchen eine Menschenmenge, darunter auch Verkäufer, die Palmen- und Olivenzweige feilbieten. In Rom wird der triumphale Einzug Jesu nach Jerusalem mit einem großen Umzug nachgestellt.

Sind die Geschäfte geschlossen?

Der Palmsonntag ist ein religiöser Feiertag, der jedoch nicht als gesetzlicher Feiertag gilt. Da er auf einen Sonntag fällt, sind Ämter, Banken, Schulen und viele Geschäfte geschlossen. Der öffentliche Verkehr wird in der Regel nicht zusätzlich eingeschränkt. Rund um die Prozessionen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Hintergrund

In der Bibel wird berichtet, dass Jesus bei seinem Einzug nach Jerusalem während des jüdischen Pessachfestes ein triumphaler Empfang bereitet wurde. Große Menschenmengen versammelten sich an der Wegstrecke und jubelten ihm zu. Laut Überlieferung legten sie Palmzweige auf die Straßen, um Jesus willkommen zu heißen. Sie hofften, er könne sie von der römischen Herrschaft befreien. Palmen galten damals als heilige Bäume, der Palmzweig als Symbol für die Königswürde.

Der Begriff der “Karwoche” basiert auf dem althochdeutschen Wort für Kummer oder Trauer: kara.

Auch interessant

Altmodische Uhr um 12 Uhr mittags

Was bedeutet AM und PM?

“We meet at 6pm sharp!” Müssen Sie früh aus den Federn oder können Sie sich bis zum frühen Abend Zeit nehmen? Wir verraten es Ihnen. mehr

UTC – Erklärung

Ortszeiten weltweit werden von der UTC abgeleitet. Wie funktioniert der Zeitstandard und wie wird er berechnet? mehr

Mondaufgang hinter drei Pferden auf einer Weide

Alte Monats- & Mondnamen

Früher unterteile man das Jahr anhand der Mondzyklen. Jeder Vollmond hatte einen eigenen Namen – auch im deutschen Sprachraum. mehr