Pfingsten

Zu Pfingsten feiern Christen in der ganzen Welt ein biblisches Ereignis, das als Geburtsstunde der Kirche gilt: Am fünfzigsten Tag nach der Auferstehung Jesu soll der Heilige Geist auf die Aposteln herabgekommen sein. Das Fest wird am Pfingstmontag fortgesetzt.

Celebration of Pentecost.
Celebration of Pentecost.
Celebration of Pentecost.
©iStockphoto.com/kharps

Traditionen, Events und Bräuche

In vielen Ländern finden am Pfingstsonntag vermehrt Taufen statt. Auch Ausflüge oder Picknicks im Familien- oder Freundeskreis sind beliebte Aktivitäten. In Polen wird Pfingsten als das "grüne Fest" bezeichnet. Dort verzieren viele Familien an diesem Tag ihre Häuser mit grünen Zweigen. In England wird vielerorts der Moriskentanz (Morris dance) aufgeführt und "Whitsun Ale" getrunken.

In Deutschland finden am Pfingstsonntag in vielen Gemeinden traditionelle Pfingstumzüge statt.

Sind die Geschäfte geschlossen?

Der Pfingstsonntag ist in mehreren Ländern ein gesetzlicher Feiertag, zum Beispiel in:

Hintergrund

Laut Neuem Testament versammelten sich die 12 Aposteln am fünfzigsten Tag nach Jesu Auferstehung, um das jüdische Pfingstfest Schawuot zu feiern. Dabei soll der Heilige Geist auf sie herabgekommen sein. Die Jünger sollen dabei plötzlich die Fähigkeit erlangt haben, fremde Sprachen zu sprechen und zu verstehen, und sie fingen an, in allerlei Sprachen zu predigen. Dieses Ereignis wird als "Pfingstwunder" bezeichnet. Es steht symbolisch für den Anspruch der Kirche, das Wort Gottes in alle Teile der Welt zu tragen.

Der Pfingstsonntag fällt auf den Sonntag sieben Wochen nach dem Ostersonntag, also auf den 50. Tag nach Ostern (Ostersonntag eingeschlossen).

Auch interessant

Was bedeutet AM und PM?

“We meet at 6pm sharp!” Müssen Sie früh aus den Federn oder können Sie sich bis zum frühen Abend Zeit nehmen? Wir verraten es Ihnen. mehr

UTC – Erklärung

Ortszeiten weltweit werden von der UTC abgeleitet. Wie funktioniert der Zeitstandard und wie wird er berechnet? mehr