Home   Sonne & Mond   Finsternisse   14. Oktober 2023 — Great American Eclipse (Ringförmige...

14. Oktober 2023 — Great American Eclipse (Ringförmige Sonnenfinsternis)

Diese ringförmige Finsternis ist die zweite von drei Sonnenfinsternissen, die in Amerika zu sehen sind. Sie folgt der totalen Finsternis vom August 2017. Die dritte im Bunde wird die totale Nordamerika-Finsternis im April 2024 sein.

Der „Feuerring”, den die Sonne um den Mond legt, wird auch Annularität genannt. Dieser Ring ist sichtbar entlang eines engen Korridors, der quer durch die USA von Oregon bis Texas reicht. Der Korridor führt weiter über die Halbinsel von Yucatán nach Zentralamerika, Kolumbien und Brasilien. Der Rest des amerikanischen Kontinents—von Alaska bis Argentinien—kann eine partielle Sonnenfinsternis bewundern.

Ringförmige Sonnenfinsternis – ist dieses Ereignis in Washington DC sichtbar?

Animation – Vorschau

Aussehen der Finsternis am Ort der maximalen Verdunkelung. Aufgrund der Erdrotation erscheint die Mondlaufbahn als Kurve.

Beginn der Live-Animation dieser Finsternis:
Live-Animation dieser Finsternis ist beendet.
Sie verwenden einen veralteten Browser. Um die Animation zu sehen, aktualisieren Sie ihn bitte oder benutzen Sie einen anderen. Alternativ können Sie sich auch die alte Animation anschauen hier klicken.

Wo ist die Finsternis zu sehen?

Unsere interaktiven Finsternis-Karten zeigen den Weg des Schattens und Anfangs- und Endzeiten für einen Ort Ihrer Wahl.


Sichtbarkeit: Weg des Schattens

Kontinente, in denen zumindest eine partielle Finsternis zu sehen ist: West in Afrika, Nordamerika, Südamerika, Pazifik, Atlantik, Arktis.

In diesen Städten ist die ringförmige Sonnenfinsternis sichtbar
In diesen Städten ist die partielle Finsternis sichtbar

Ist diese Finsternis in Washington DC sichtbar?

Verdeckter Anteil der Sonne:

0%

>0%

40%

90%

100%

Hinweis: Die schattierten Flächen in der Animation zeigen Nacht und Dämmerung.

3D-Animation der Finsternis

Verdeckter Anteil der Sonne:

0%

>0%

40%

90%

100%

Hinweis: Die schattierten Flächen in der Animation zeigen Nacht und Dämmerung.

Hinweis: Die Animation folgt dem Mondschatten von West nach Ost. Die Perspektive auf die Erde verschiebt sich also beim Abspielen Richtung Osten – und zwar schneller als die Erdrotation. Berücksichtigt man diese Änderung des Blickwinkels nicht, scheint sich die Erde deswegen in die falsche Richtung zu drehen.

Wo ist die Finsternis zu sehen?

Nutzen Sie unsere interaktive Finsterniskarte. Dort finden Sie Animationen, Ortszeiten, und Bewölkungsvorhersagen. Schauen Sie auch auf unserer Livestream-Seite vorbei: Diese Sonnenfinsternis wird LIVE übertragen.

Achtung: Schauen Sie niemals direkt in die Sonne ohne den richtigen Augenschutz.

Die Antumbra des Mondes ist der Teil des Mondschattens, der diese Finsternis verursacht. Er ist an Land zuerst an der Küste von Oregon zu sehen. Dort schiebt sich der Mond um 08:04 Uhr Ortszeit langsam vor die Sonne. Der Schatten wandert weiter über Nevada, Utah, New Mexico und Texas.

Weiter südlich ist die Finsternis dann in Teilen der Yucatán-Halbinsel im Südwesten Mexicos zu sehen, bevor sie nach Belize, Honduras und Panama wandert. Danach ist sie in der Mitte Kolumbiens zu sehen und in großen Teilen von Nordbrasilien, bevor sie im Atlantischen Ozean endet—just vor der Küste von Natal in Brasilien.

Wann fängt die Finsternis an? — Zeitplan

Anfang und Ende einer Finsternis finden an verschiedenen Orten statt, da sich der Mondschatten über die Erdoberfläche bewegt. Die folgenden UTC-Zeiten beziehen sich deshalb nicht auf einen Ort. Sie zeigen, wann die Finsternis global gesehen beginnt und endet.

EtappeUTC-ZeitOrtszeit in Washington DC*
Partielle Finsternis beginnt14. Okt, 15:03:4514. Okt, 11:03:45
Volle/totale Finsternis beginnt14. Okt, 16:10:0914. Okt, 12:10:09
Max. Verdunkelung14. Okt, 17:59:2714. Okt, 13:59:27
Volle/totale Finsternis endet14. Okt, 19:48:5614. Okt, 15:48:56
Partielle Finsternis endet14. Okt, 20:55:1114. Okt, 16:55:11

Die Ortszeiten sind von den ortsunabhängigen UTC-Zeiten abgeleitet. Sie bedeuten nicht unbedingt, dass die Finsternis in Washington DC sichtbar ist.

Unsere Finsternis-Prognosen haben eine durchschnittliche Genauigkeit von wenigen Sekunden.

Nächste Mond- oder Sonnenfinsternis in Washington DC.

Ringförmige Sonnenfinsternis: Nächstes Mal am 2. Okt 2024

Eine Finsternis kommt selten allein

Schon gewusst? Etwa zwei Wochen vor oder nach einer Mondfinsternis gibt es immer eine Sonnenfinsternis.

Manchmal finden auch drei Finsternisse nacheinander statt.

Alle Finsternisse 1900-2199

Dies ist die erste Finsternis in dieser Finsternis-Serie.

Zweite Finsternis in dieser Finsternis-Serie: 28. Oktober 2023 — Partielle Mondfinsternis