Home   Zeitzonen   Sommerzeit   Deutschland

Geschichte der Zeitumstellung in Deutschland

Heute ist alles ganz einfach: im März eine Stunde vor, im Oktober eine Stunde zurück. Aber das war nicht immer so. In Deutschland gab es deshalb sogar schon einmal mehrere Zeitzonen.

Illustration

Uhr im Kloster Raitenhaslach in Oberbayern.

Auch diese Uhr im Zisterzienserkloster Raitenhaslach in Oberbayern wird am letzten Sonntag im März um eine Stunde vorgestellt, um am letzten Sonntag im Oktober wieder zurückgedreht zu werden.

©bigstockphoto.com/Umkehrer

Die letzte Sommerzeitperiode in Deutschland endete am 28. Oktober 2018. Die nächste beginnt am 31. März 2019.

+++EU will Zeitumstellungen abschaffen+++

Zeitumstellungen in der EU werden wohl 2019 abgeschafft. Details

100 Jahre Sommerzeit

Obwohl die Stadt Port Arthur (heute Thunder Bay) in der kanadischen Provinz Ontario bereits 1908 mit einer jährlichen Zeitumstellung experimentierte, waren Deutschland und Österreich-Ungarn die ersten Länder weltweit, die jährliche Zeitumstellungen flächendeckend einführten. Vor gut 100 Jahren, im Jahr 1916, drehte man hier erstmals an den Uhren.

Krieg bringt Sommerzeit

Dass die jährlichen Zeitumstellungen 1916 eingeführt wurden, ist kein Zufall: Der Erste Weltkrieg (1914 - 1918) machte Energie zum überlebenswichtigen Gut und verwandelte Sparsamkeit vom noblen Gedanken zu einer kriegsentscheidenden Notwendigkeit.

So wurde zum Ende des Krieges die Sommerzeit auch prompt wieder abgeschafft – um von den Nationalsozialisten im Kriegsjahr 1940 wieder eingeführt zu werden.

Zeitzonen-Chaos in Deutschland

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Deutschland keine einheitlichen Regeln zur Zeitumstellung, da diese von den vier Besatzungsmächten unabhängig voneinander bestimmt wurden. Dies führte zeitweise zu chaotischen Zuständen.

Beispiel 1945: In diesem Jahr dauerte die Sommerzeit in der sowjetischen Besatzungszone inklusive Berlin etwa zwei Monate länger als in den übrigen Gebieten. Zudem verordneten die Sowjets vom 24. Mai bis zum 24. September 1945 eine doppelte Sommerzeit (“Hochsommerzeit”), die mit der Ortszeit in Moskau übereinstimmte und sich damit um zwei Stunden von der Normalzeit in Deutschland abhob.

Renaissance durch die Ölkrise

Von 1949 bis 1980 gab es in Deutschland keine Sommerzeit. Bereits 1977 hatten viele europäische Länder die Zeitumstellung jedoch wieder eingeführt – eine energiepolitische Reaktion auf die Ölkrise von 1973. Nachdem die DDR-Führung 1979 überraschend mitgeteilt hatte, im kommenden Jahr ebenfalls die Sommerzeit einführen zu wollen, zog die Bundesrepublik nach: Am 6. April 1980 begann in beiden deutschen Staaten simultan die erste Sommerzeitperiode seit dem Zweiten Weltkrieg.

Sommerzeit heute

Seit 1996 gilt für Deutschland und alle anderen Mitglieder des Europäischen Wirtschaftsraumes (inklusive Schweiz, exklusive Island) eine einheitliche Regelung zur Zeitumstellung. Die Uhren werden jedes Jahr am letzten Sonntag im März um 2.00 Uhr eine Stunde vorgestellt und am letzten Sonntag im Oktober um 3.00 Uhr eine Stunde zurückgedreht (Ortszeit Deutschland).

Wussten Sie schon...

Beim Thema Zeitumstellung ist hierzulande oft von der Winterzeit die Rede. Die offizielle Bezeichnung lautet jedoch Normalzeit – die Sommerzeit ist sozusagen eine Abweichung von der eigentlich geltenden Zeit in einer Zeitzone.

Themen: Deutschland, Europa, Geschichte, Sommerzeit, Zeitumstellung

Sommerzeit in Wichita, USA

Stadt wählen

Werbung

Zeitumstellung & Sommerzeit

  1. Sommerzeit abschaffen?
  2. Gesundheitsrisiko Sommerzeit?
  3. Zeitzonen & Sommerzeit in Europa
  4. Erste Zeitumstellung der Geschichte
  5. Einführung Sommerzeit: Seit wann in Deutschland?
  6. Geschichte der Zeitumstellung in Österreich
  7. Geschichte der Zeitumstellung in der Schweiz
  8. Sommerzeit-Statistik weltweit
  9. Sommerzeit für Anfänger
  10. 8 Fakten zur Sommerzeit

Sommerzeit Übersicht


Sommerzeit-Statistik 2018

  • Im Jahr 2018 werden in 75 Ländern weltweit die Uhren umgestellt.
  • In 142 Ländern gab es seit 1908 mindestens eine Zeitumstellung.
  • 67 davon haben die Maßnahme seitdem wieder abgeschafft.
  • Das Land mit den meisten Zeitumstellungen ist Kanada (ingesamt 106 Jahre mit Sommerzeit)
  • In Bangladesh gab es nur eine einzige Zeitumstellung (im Jahr 2009).
  • In Deutschland und Österreich gab es 52 Jahre mit Zeitumstellungen, in der Schweiz 40.

(Stand: Oktober 2018)

Mehr Zahlen zur Sommerzeit

Auch interessant

Was bedeutet AM und PM?

“We meet at 6pm sharp!” Müssen Sie früh aus den Federn oder können Sie sich bis zum frühen Abend Zeit nehmen? Wir verraten es Ihnen. mehr