Home   Sonne & Mond   Sonnenzeit vs. Zonenzeit

Spiegelt unsere Uhrzeit die Sonnenzeit wider?

Unsere Uhren spiegeln die vom Lauf der Sonne abgeleitete mittlere Sonnenzeit nur ungefähr wider. In manchen Ländern weicht die Ortszeit drastisch von der Sonnenzeit ab. Ist das in Deutschland, Österreich und Schweiz auch so?

Illustration image

15° östliche Länge und MEZ- / MESZ-Gebiete.

Die Ortszeit – MEZ in der Normalzeit-Periode – im hervorgehobenen Bereich orientiert sich an der Sonnenzeit auf 15° östlicher Länge (roter Strich).

Sonnenzeit und Zonenzeit

Zeitzonen vereinfachen das Leben. Würden wir uns nach der Sonne richten, hätte jede Stadt ihre eigene Uhrzeit. Das war tatsächlich einmal so. Doch mit zunehmender Vernetzung hat man sich darauf geeinigt, Ortszeiten in Zonen zusammenzufassen.

In der Theorie sollte jede Zeitzone 15 Längengrade abdecken und um eine Stunde von der nächsten Zeitzone abweichen. Die dort gültige Ortszeit sollte die Sonnenzeit am jeweiligen Längengrad widerspiegeln.

Doch politische und topografische Faktoren verzerrten die Zeitzonengrenzen. Nur wenige von ihnen verlaufen tatsächlich entlang des Längengrades, und manche Länder liegen sogar gänzlich außerhalb der Zeitzone, die ihnen der Lauf der Sonne vorgibt.

In Spanien gehen die Uhren falsch

Spanien ist so ein Beispiel: Hier drehte der Diktator Francisco Franco im Jahr 1940 an der Uhr. Sein Land sollte in derselben Zeitzone liegen wie das befreundete Nazideutschland, die Uhren wurden um eine Stunde nach vorne gestellt. Das Land hat seine Zeitzone seitdem nicht mehr geändert.

Dazu gäbe es aber einen guten Grund. Denn die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) orientiert sich an der mittleren Sonnenzeit am Längengrad 15° Ost, von dem westliche Teile Spaniens knapp 2000 Kilometer entfernt liegen. So steht die Sonne in Vigo an der spanischen Westküste Mitte Februar erst um 13:49 Uhr im Zenit. Die bürgerliche Zeit ist der wahren Ortszeit also fast zwei Stunden voraus.

Noch extremer ist die Zeitverschiebung im Sommer, wenn die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ) in Kraft tritt und die Uhren um eine Stunde nach vorne gestellt werden. Anfang August erreicht die Sonne so erst um 14:41 Uhr Ortszeit den höchsten Stand.

Sonnenzeit in Deutschland, Österreich und Schweiz

In Mitteleuropa gilt die MEZ als Normalzeit. Deutschland, Österreich und die Schweiz liegen also in der Zeitzone, die sich direkt östlich an die Zeitzone des Nullmeridians im englischen Greenwich anschließt. Das bedeutet, dass es bei uns (außerhalb der Sommerzeitperiode) eine Stunde später ist als Greenwich Mean Time (GMT) und Koordinierte Weltzeit (UTC).

Unsere Ortszeit wird also definiert am Längengrad, der sich 15° östlich des Nullmeridians befindet. Dieser verläuft in etwa parallel mit der Grenze zwischen Deutschland und Polen, durchquert weiter südlich Tschechien etwa 40 Kilometer östlich von Prag, lässt Amstetten in Niederösterreich und Klagenfurt in Kärnten rechts liegen und teilt Österreich so in zwei ungleich große Hälften: Östlich des 15. Längengrades befindet sich die Hauptstadt Wien und das Burgenland, dazu große Teile von Niederösterreich und die östliche Hälfte der Steiermark.

Spanien Light

Die Einwohner von Görlitz, Amstetten und Klagenfurt dürfen sich also glücklich schätzen: Hier stimmt die Zeitrechnung ziemlich exakt mit der Sonnenzeit überein, die Sonne steht gegen 12 Uhr Mittags (MEZ) im Zenit. In Wien hinken die Uhren der wahren Ortszeit ein paar Minuten hinterher.

In weiten Teilen Deutschlands sowie in der Schweiz und westlichen Gegenden Österreichs zeigen die Uhren jedoch eine merklich spätere Zeit an, als dies vom Lauf der Sonne vorgegeben wird. So groß wie in Vigo ist die Abweichung freilich nicht:

Weltrekorde

Selbst Spanien kann in Sachen Sonnenzeit nicht mit manchen von diesen Spitzenreitern mithalten. An den folgenden Orten ist die Ortszeit der Sonnenzeit besonders weit voraus:

Es gibt weltweit nur wenige Orte, an denen die bürgerliche Zeit der Sonnenzeit hinterher hinkt:

Hinweis: Die Angaben sind Näherungswerte und beziehen sich auf den 1. September. Die tatsächliche Abweichung variiert etwas im Jahresverlauf (“Zeitgleichung”).

Themen: Deutschland, Europa, Österreich, Schweiz, Sonne, Zeitzonen, Fun Facts

Werbung

Sonnenzeit und Zonenzeit

  1. Was ist Sonnenzeit?
  2. Wann ist Mittag?
  3. Die Zeitgleichung
  4. Sonnenzeit vs Zonenzeit in Europa
  5. D, A, CH – Wo geht die Sonne zuerst auf?
  6. D, A, CH – Wo scheint die Sonne am längsten?
  7. Mitternachtssonne & Polartag
  8. Polarnacht
  9. Dämmerung: Astronomische, nautische und bürgerliche Phasen
  10. Analemma: Warum die Sonne Achterbahn fährt
  11. Tagundnachtgleiche: Tag und Nacht nicht gleich lang

Astronomie Übersicht


Tag & Nacht Weltkarte

Tag & Nacht Weltkarte

Auch interessant

A Last Quarter Moon, also called Half Moon, where the left half of the Moon is lit up.

Abnehmender Halbmond – Erklärung

Ist ein abnehmender Halbmond rechts oder links beleuchtet? Kommt auf den Breitengrad an – in Australien steht der Mond Kopf! Oder? Umfassende Infos zur letzten Hauptphase des Mondzyklus. mehr

Durch Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.