Home   Kalender   Übergang zum Gregorianischen Kalender

Übergang vom julianischen zum gregorianischen Kalender

Der gregorianische Kalender wurde erstmals 1582 eingeführt, da der julianische Kalender das Sonnenjahr nicht adäquat widerspiegelte. Der Übergang zum neuen Kalendersystem hatte kuriose Folgen.

Illustration image

3, 4, 5...16? Oktober 1583 in Österreich.

In Österreich und mehreren anderen Ländern wurde der gregorianische Kalender 1583 eingeführt. 10 Tage wurden dabei übersprungen.

Fehlende Tage

Im julianischen Kalender war jedes vierte Jahr ein Schaltjahr mit 366 statt 365 Tagen. Dies entspricht jedoch auf lange Sicht nicht exakt dem Sonnenjahr – also der Zeit, in welcher die Erde die Sonne einmal komplett umrundet.

So entfernte sich die Zeitrechnung über die Jahrhunderte immer mehr von der astronomischen Realität, der Kalender hinkte den durch die Tagundnachgleichen und Sonnenwenden definierten Jahreszeiten immer mehr hinterher. Alle 128 Jahre vergrößerte sich der Abstand um einen Tag.

Der gregorianische Kalender sollte diesen Fehler mit einer neuen Schaltjahrregelung ausgleichen. Beim Übergang zum neuen Kalendersystem mussten jedoch auch die über die Jahrhunderte angefallenen zusätzlichen Tage ausgeglichen werden. So wurden bei Einführung des gregorianischen Kalenders einige Tage übersprungen. Dies führte etwa zu Monaten mit nur 18 Tagen – und in Schweden sogar zu einem in der Geschichte wohl einmaligen Datum: 30. Februar.

Wann wurde der gregorianische Kalender eingeführt?

Papst Gregor XIII. führte das neue Kalendersystem 1582 ein. Der Übergang erfolgte jedoch nicht in allen Ländern gleichzeitig. Italien, Polen, Portugal, Spanien und die meisten Regionen Frankreichs folgten der vatikanischen Weisung bereits im Jahr 1582.

Als letztes Land der Welt ging die Türkei am 1. Januar 1927 offiziell zum gregorianischen Kalender über. Da sich die Schaltjahr-Regelungen im julianischen Kalender von jenen im gregorianischen Kalender unterscheiden, hatte der Februar des Jahres 1900 in der Türkei 29 Tage – in anderen Ländern, etwa in Deutschland, hatte er jedoch nur 28 Tage.

Einführung in Deutschland, Österreich und Schweiz

In Österreich und in den katholisch geprägten Gebieten des heutigen Deutschlands folgte die Umstellung 1583; Preußen führte den gregorianischen Kalender im Jahre 1610 ein. In der Schweiz schließlich gab es große regionale Unterschiede: Die ersten katholisch geprägten Kantone nahmen das neue Kalendersystem bereits 1583 an, andere folgten 1584 und 1597 – protestantische Kantone erst im Jahr 1700.

Je später der Übergang erfolgte, desto mehr Tage mussten übersprungen werden.

Übergang zum gregorianischen Kalender weltweit

Einführung des greg. Kalenders & Anzahl der übersprungenen Tage
JahrLandÜbersprungen
1582Frankreich (mit Ausnahmen), Italien, Polen, Portugal, Spanien10 Tage
1583Österreich, Deutschland (Katholische Gebiete) 10 Tage
1587Ungarn10 Tage
1610Deutschland (Preußen) 10 Tage
1700Schweiz (Protestantische Gebiete) 10 Tage
1752Kanada (mit Ausnahmen), Großbritannien (mit Kolonien), USA (mit Ausnahmen) 11 Tage
1872/1873Japan12 Tage
1911/1912China12 Tage
1916Bulgarien13 Tage
1918Estland, Russland13 Tage
1923Griechenland13 Tage
1926/1927Türkei13 Tage

Hinweis: Dies ist keine vollständige Liste.

Übrigens: Sowohl unser HTML-Kalender als auch der PDF-Kalender berücksichtigen automatisch die verschiedenen Daten des Übergangs zum gregorianischen Kalender in allen Ländern. So wird z.B. für die USA bis 1752 standardmäßig der julianische Kalender angezeigt. Sie können das Kalendersystem jedoch auch manuell verändern. Wählen Sie im Menü “Land” einfach ein Kalendersystem aus.

Warum nicht überall dieselbe Anzahl von übersprungenen Tagen?

Der julianische Kalender hatte zu viele Tage. Alle 128 Jahre wurde im Vergleich zum Sonnenjahr ein Tag zu viel berechnet. Je später der Übergang zum gregorianischen Kalender erfolgte, desto mehr Tage mussten also übersprungen werden. Im Moment ist der julianische Kalender 13 Tage vom gregorianischen Kalender entfernt. Ab 2100 beträgt die Diskrepanz 14 Tage.

Übrigens: Der gregorianische Kalender ist auch nicht perfekt – aber ungleich genauer als sein Vorgänger. Hier verschiebt sich Zeitrechnung und Sonnenjahr um einen Tag in immerhin 3236 Jahren.

Themen: Geschichte, Kalender, Zeitrechnung, Fun Facts

Kalender mit Feiertagen erstellen

Werbung

Kalendergeschichte & Fun Facts

  1. 1583: Warum fehlen Tage im Kalender?
  2. Wann begann das 21. Jahrhundert?
  3. Wie wird das Osterdatum berechnet?
  4. Geburtstag am 29. Februar – wann feiern?
  5. Freitag, der 13. – ein Unglückstag?

Kalender ausdrucken


Kalendertypen

  1. Gregorianischer Kalender (heutiger Kalender)
  2. Die christliche Zeitrechnung
  3. Julianischer Kalender
  4. Römischer Kalender
  5. Orthodoxer Kalender
  6. Koptischer Kalender
  7. Chinesischer Kalender
  8. Jüdischer Kalender
  9. Islamischer Kalender
  10. Hinduistischer Kalender
  11. Buddhistischer Kalender
  12. Persischer Kalender
  13. Kalender vs Sonnenjahr: Wie genau sind Kalender?
  14. Welche Jahre sind Schaltjahre?

Kalender ausdrucken


Schaltjahre, Schaltmonate und Schalttage

  1. Schaltjahre im westlichen Kalender
  2. Geburtstag am 29. Februar – wann feiern?
  3. Schaltjahre im islamischen Kalender
  4. Schaltjahre im jüdischen Kalender
  5. Schaltjahre im persischen Kalender

Kalender ausdrucken

Auch interessant

Was bedeutet AM und PM?

“We meet at 6pm sharp!” Müssen Sie früh aus den Federn oder können Sie sich bis zum frühen Abend Zeit nehmen? Wir verraten es Ihnen. mehr